Termine im Juli

Carolin Hafen Lesung Peter Hahn

Vor der Sommerpause stehen noch zwei Lesungen an. Da ich mich für einen Aquarell-Kurs angemeldet habe, muss ich die Schreibbude diesen Monat leider sausen lassen. 😦 Dafür sind aber Ingo, Nick und Regine im Einsatz!

Samstag, 13. Juli 2019

Im Rahmen eines Sommerprojekts des Kulturamts vor dem Schlosskeller.

Die get shorties Lesebühne open air in Marbach a. N. um 19 Uhr

Freitag, 19. Juli 2019

Die get shorties Lesebühne zu Gast in der Mediothek Pliezhausen

Open Air im Mediothekshof um 19.30 Uhr

Nachlese Marbach April 2019

Noch eine Nachlese. Wir waren im Café Provinz in Marbach. Diese Örtlichkeit unterscheidet sich, meiner Meinung nach, auch von anderen Veranstaltungsorten, weil es hier intimer zu geht. Aus Platzmangel. 🙂 Ich weiß nicht genau woran das liegt, aber in einer Bücherei herrscht eine andere Atmosphäre als in einem Café. Nicht schlechter, nicht besser, nur anders. In den Büchereien, in denen wir lesen, werden auch Getränke und Knabberzeug gereicht, die Leute kennen sich und doch – in Marbach könnte ich den Leuten wohl auf den Schoß sitzen, es wäre ok. Nicht, dass ich das Bedürnis dazu hätte. 🙂 Ich sage für gewöhnlich „Hallöli“ und wenn die Zuneigung sehr groß ist, nicke ich noch dazu. Das reicht mir an Kontakt. Es ist wohl wie mit der Palmolive-Werbung. Ich will das gar nicht machen, aber es ist gut zu wissen, dass ich es könnte.

Ich habe „Wir schaffen das“ gelesen, mein bisher persönlichster Text. Nicht weil er wahr wäre, sondern weil ich es gerne so gehabt hätte… klingt jetzt kryptisch, hm? In meinen Texten steckt oft Wunschdenken, eine Art wie ich die Welt gern hätte. Das ist das Schöne am Schreiben. Schreiben ist Lügen mit Erlaubnis. Ich kann mir die Dinge so zurecht legen wie ich sie gerne hätte. In Texten geht das, im Leben… nur Manchmal. Deshalb mag ich wohl auch Feel-Good-Geschichten, die einem das Gefühl vermitteln, wie die Welt sein könnte. Aber das ist ein anderes Thema.

To make a long story short: Schee war´s.

Das war unsere letzte Lesung…

…also 2018. 🙂

Im neuen Jahr haben wir natürlich viele, neue, schöne Termine. 

www.getshorties.de 

Aber bis dahin wünschen wir Shorties frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und eine glückselige Fasnet. 

Regine Bott hat die ganze Veranstaltung so zusammen gefasst:

Das letzte get-shorties-Event in diesem Jahr. Carolin träumt von Romantik, Dorothea von Brustmuskeln mit Hirn,  Volker schlägt sich mit der Hunnin und inszeniert sein Begräbnis, Ingo will nicht vom 18-Meter-Brett pinkeln, Karin eröffnet ein Domina-Studio, Rainer lässt den Wein nicht atmen, und ich finde Taubenwallnister doof. Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Nachtrag: Und Sally Sally heult das ganze Leid dieser Welt an. Muss auch mal sein. 

Termine im Dezember

Diesen Monat stehen nur zwei Termine an, der eine ist lecker, der andere lustig. 

Ich gehe jedes Jahr, das hat schon Tradition, nach Tübingen zum Schokoladenmarkt. Das ChocolArt findet vom 04. bis zum 09. Dezember statt. Ich weiß nicht, wie du das machst, aber ich stöbere, Tübinger Kirschle futternd, durch die Buchhandlungen, drücke mich in Seitengassen herum, esse gut, fotografiere viel, und kaufe Geschenke ein. Es gibt sicher noch andere Methoden durch Fachwerk-City zu stromern, die kenne ich aber nicht. 🙂

Und dann steht noch unsere letzte Shorties Lesung im Jahr 2018 an. Ich finde das Café Provinz ist ein würdiger Abschluss für ein ereignisreiches Jahr. Ich schreibe an anderer Stelle noch einen Jahresrückblick, hier und jetzt ist es noch zu früh. 

Jedenfalls. Unser blaues Hörbuch „warum, wenn nicht uns“ ist ausverkauft. Das bedeutet, wir machen nächstes Jahr ein neues Hörbuch, wir dokumentieren auch schon fleißig unsere aktuellen Lesungen. Wenn du also johlend und klatschend auf der nächsten CD zu hören sein willst, komm vorbei. Das wird super. 

Die get shorties Lesebühne im Café Provinz, in Marbach a. N. 

Literatursommer in Marbach

Hannah Jäger hat in ihrem sehr hübschen Blog „Wonderworld of Books“ über den Literatursommer in Marbach geschrieben. Da waren wir Shorties zu Gast und haben Kurzgeschichten zum Thema „Frauen in der Literatur“ gelesen. Die Fotos von Marbach sind wunderschön. Und wie die ganze Veranstaltung gewesen ist, kann man HIER nachlesen.

liso_marbach-17
© Baden-Württemberg-Stiftung

 

Link-Liste

WeinLeseTage in Marbach

Ein paar Eindrücke von den WeinLeseTagen in Marbach; Ingo Klopfer hat Wein-Texte rezitiert und Rainer Bauck, Dorothea Böhme und ich waren im Schreibbuden-Einsatz.

 

 

 

 

Manchmal bin ich bass erstaunt, wo es mich dank der Lesebühne hinverschlägt. An diesem Wochenende saß ich mit den Kollegen Rainer Bauck und Dorothea Böhme im Literaturmuseum der Moderne in Marbach, direkt vor dem Poesieautomaten. Das ist ein tolles Ding, auf Knopfdruck erscheint ein neues Gedicht… so einen Automaten hätte ich gern in meinem Wohnzimmer an der Wand, bestückt mit all meinen Lieblingsgedichten. Viel Zeit den Knopf zu drücken hatte ich allerdings nicht. Die WeinLeseTage waren gut besucht und wir hatten entsprechend zu tun. So viel, dass ich nicht mal Zeit hatte, meine Werke zu fotografieren. Ich hoffe, ich kann anhand meiner Notizen noch den ein oder anderen Text rekonstruieren und hier vielleicht einstellen. Schau mer mal, dann seh´n wer schon.

Bisher dachte ich, es spielt keine Rolle wo wir mit unseren Schreibmaschinen sitzen und tippen, die Wünsche der Kunden sind alle gleich. Nun kann ich aber sagen, dass sich Ludwigsburg, Stuttgart und Marbach doch unterscheiden. In Stuttgart musste ich, als Beispiel, viele Briefe schreiben. Von der Tochter an die Mutter, oder dem besten Freund einmal sagen, dass er ein toller Typ ist. Die Stuttgarter mögen Briefe, sie mögen Limericks. In Ludwigsburg waren viele Kindergeschichten gefragt, für Klein-Louis und Leni, über einen Stoffbären, mit Einhörnern drin und viel Rosa. Und Marbach? Die Marbacher wollten Literatur; Mini-Kurzgeschichten. Auf die Frage „Welches Genre?“ lautete die Antwort oft genug „Überraschen Sie mich!“. Und das macht Spaß, wenn ich meinen eigenen Assoziationen hinterher rennen darf um herauszufinden, was aus den Scott-Schwestern wird, oder was Glück mit kapitulieren zu tun hat. Es war anstrengend, wir hatten wirklich viel zu tun, aber es hat auch enorm Spaß gemacht.

Danke, gerne wieder.

 

Termine im Februar

Get Shorties Lesung Stadtbibliothek Heilbronn 10.03.201 (33)
Ingo Klopfer / get shorties Lesebühne

Samstag, 4. Februar 2017

Die get shorties Lesebühne in Merlin Kuturzentrum

Augustenstr. 72 / Stuttgart

Beginn: 20 Uhr / Eintritt: 10€

Mit dabei: Ingo Klopfer, Volker Schwarz, Rainer Bauck, Marcus Sauermann und Carolin Hafen

Musikalische Begleitung: Jatuna

 

 

Samstag, 18. Februar 2017

Die get shorties Lesebühne im Café Provinz

Cottaplatz 4 / Marbach a. N.

Beginn: 20 Uhr

Mit dabei: Ingo Klopfer, Volker Schwarz, Rainer Bauck, Marcus Sauermann und Carolin Hafen

Musikalische Begleitung: Jatuna