Aquarell-Clown

Der Vater wünscht sich einen Clown von mir. Er gehört zu diesen merkwürdigen Menschen, die Clowns gut finden. Er hat aber auch nie Stephen King gelesen oder gesehen. Als ich noch eine 1 vor der Anzahl meiner Jahresringe hatte, also damals als Teenager, da malte ich ihm einen Clown, der bist heute in seinem Arbeitszimmer an der Wand hängt. Jetzt ist er Rentner, das Zimmer heißt immer noch Arbeitszimmer, auch wenn er dort nur noch malt. Wie ich – Aquarell. Die ganze bucklige Verwandtschaft hat er mit Bildern versorgt, bei mir hängen zwei seiner Werke, in anderen Haushalten fünf oder mehr. Jedenfalls. Nun meinte er, ich sei ja inzwischen besser geworden, zu damals, als ich noch ein Teenager war und mit Holzstiften gearbeitet habe. Die letzten Wochen und Monate kam er immer wieder auf das Thema zurück und meinte, es wäre Zeit für einen neuen Clown. Also habe ich mich auf Motiv-Suche gemacht. Ich brauche eine Referenz, wenn ich was malen soll. Andere können das, aus dem Nichts was neues zaubern. Ich nicht. Ich habe dann im Übungsblock herum probiert, mich schließlich für dieses Motiv entschieden, und das ist jetzt ein Clown, mit Aquarellfarben und Fineliner angefertigt, auf DIN A3. Was meinst du, kann ich das herschenken?

Das get shorties Weihnachtsbuch

Alle sagen, dieses Weihnachten wird anders. Na und? Mit den Geschichten der Get Shorties-Lesebühne wird es so festlich und verrückt, besinnlich und chaotisch wie immer. Wir haben alle weihnachtlichen Hürden und Tücken für euch ausprobiert – damit ihr es nicht mehr müsst. Himmlische Helfer auf der Motorhaube, tierischer Feiertagsbesuch und brennende Weihnachtspyramiden – wer denkt „Wenn das so weitergeht, dann stille Nacht!“, ist mit dem gleichnamigen Weihnachtsbüchlein endgültig und bestens bedient.

Jetzt bestellen für nur sechs Euro unter info@maringoverlag.de und die Shorties liegen bei euch unter dem Tannenbaum! O du fröhliche …