Sudelbucheintrag 14/06/19

Ich schaue mir bei YouTube gerne Mal-Videos an. [Kurze Frage an dieser Stelle: Ist es möglich eine Liste mit Lieblings-Suchbegriffen anzulegen? Bei Twitter geht das. Kann YouTube das auch, hm?]

Jedenfalls. Das reicht von Holzstiften zu Pastell-Kreiden, hin zu Aquarell-Motiven und das so genannte #Pouring mit Acryl-Farben. Die Lust solche Dinge auszuprobieren ist groß, ein Einkauf im Bastel-Laden teuer. Nun stellte ich neulich erstaunt fest, dass meine gute Freundin Cordelia* auch solche Videos schaut. Wir kamen beide zu dem Schluß: Das kann ja so schwer nicht sein. Man müsste halt mal etwas rum probieren. Es fiel das Wort „panschen“ und das klingt so nett, dass mein inneres Kind schon Luftballons aufbläst und ein Pony anschleppt.

Sie, also Cordelia, nicht mein inneres Kind, hatte dann die Idee in einem Farbengeschäft nach alten Tapetenbüchern zu fragen. Jetzt muss ich zu meiner Schande gestehen, ich habe keinen blassen Schimmer, was Tapetenbücher sind, noch was man damit anfängt. Der Name erschließt schon die Sache, und die Woche fand ich mich dann eben in genau dieser Situation. Sie sagte, sie hätte sich schon im Kindergarten in Tapentenbüchern ausgetobt… viele Geschäfte würden das machen und so die Dinger „entsorgen“.

[Kennst du das? Tapentenbücher und Kindergarten-Recycling?]

An sich ist das ja ne super Sache. Etwas, das ausgedient hat, einem neuen Zweck zuführen. Und Kinder nach Herzenslust malen lassen ist dabei sicher nicht die schlechteste Idee. Auch große Kinder. 😉
Cordelia und ich waren dann einkaufen. Acryl-Farbe, Pouring Medium, ein paar kleine Leinwände zum üben. Was man eben so braucht. Wir werden wohl erst nächste Woche dazu kommen, alles auszuprobieren. Mein inneres Kind will Collagen basteln, Tapeten voll malen [endlich darf sie mal!] und Farbe rumschlonzen. Das wird super. Ich werde das auch dokumentieren, versprochen.

*Name von der Redaktion geändert 🙂

***

Nach dieser ganzen Einkaufs-Aktion bin ich zu meinem Auto gelaufen. Guter Dinge, den Kopf voller Ideen, mit den Gedanken eigentlich ganz wonders. Mir kam eine Frau entgegen und hier grüßt man sich, das ist normal.

Sie sagte „Hallo“. [Ich finde „Grüß Gott“ auch immer nett, dabei bin ich nicht religös. Aber es klingt immer so cool, als wären wir dicke Kumpels. Und die Vorstellung, natürlich mit Fist-Bump, „Ey, ich soll dich von Manu grüßen!“ amüsiert mich immer sehr.]

Ich sagte also auch „Hallo“. Wie gesagt, ich hatte grad ein Ideen- und Farbspektakel im Kopf. Und sie hängte, im Vorbei gehen, an ihren Gruß noch „Ihr Buch gefiel mir sehr“ dran. Hui. Ich muss mich erst mal schütteln und brachte dann die blöde Frage hervor: „Welches?“

„London“, sagte sie und lächelte. „Ganz toll. Sie waren wohl oft da?“

Stimmt, ein paar Mal waren es schon. Aber nicht genug Male. Wir hielten also einen kleinen Plausch über London und schöne Orte, ich bedankte mich für das Lob und wir gingen unserer Wege. Das Lob einer Fremden. Das ist sehr, sehr schön.

Merci mit Knicks.

***

Und dann war ich noch an der Tankstelle. Als es ans Bezahlen ging, legte ich wie selbstverständlich meine Karte auf das Gerät. Der Typ hinter der Kasse schaute mich an, als hätte ich ihm den laminierten Taschen-Kalender, den man in der Apotheke geschenkt bekommt, untergejubelt.

„Sie müssen die Karte schon ordentlich rein stecken“, sagt er.

„Ach“, meine ich, „ich dachte, das wär so ein super-duper modernes Ding, das meine Daten schon beim rein kommen erfasst.“ Und ich sehe ihn so an, als hätte er die letzten zehn Jahre im Gefängnis verbracht und deshalb keine Ahnung von all diesem #Neuland hier. Das war ein zauberhafter Moment, wo einer vom anderen dachte, dass er ein Depp sei und beide Recht hatten. Ich habe dann ordentlich bezahlt, und er hat nur ein bisschen die Augen verdreht, als ich kurz aber scharf nachdachte, wie denn meine PIN noch mal war.

Also alles normal hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.