My Writing

MyWriting. Schlicht und einfach.

Wer kennt das Problem nicht. Man schreibt fröhlich diverse Geschichten, kurze und lange, verteilt sie im Internet und irgendwann kommt man an den Punkt, da verliert man die Übersicht. Peinlich wird es dann, wenn man eine Geschichte bei einem Wettbewerb eingereicht oder an einen Verlag geschickt hat, und die wollten einen unveröffentlichten Text. Eine kurze Google-Suche ergibt: Ich bin ein Schlumpf und habe eine Internetveröffentlichung angeboten. Shit.

Hier kommt die App MyWriting ins Spiel. Man kann hier Titel und URL der Geschichte eingeben und hat so eine schnelle Übersicht wo welcher Text ist. Im Prinzip eine schöne, hilfreiche Sache. Mit einem Haken.

Natürlich muss man als User der App konsequent alle Texte eingeben, sonst bringt die Sache nichts. Leider kann man diesen Eintrag weder mit Datum noch mit einem Namen versehen – falls man unter Pseudonym arbeitet. Lediglich eine Vorschau ist möglich: Wie der Interneteintrag aussieht.

Vielleicht gibt es da irgendwann mal ein Update. Ansonsten: sehr praktisch.

Viel Spaß beim Schreiben.

~Caro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.