Kurzprosa schreiben – Eleonore Wittke

Ein Ratgeber nur für die kurze Form? Ich hab inzwischen einen Berg Schreibratgeber zuhause, die meisten widmen sich dem Romanschreiben, der „richtigen“ Literatur, um kaum der Shortstory. Wenn dann auch nur am Rande. Ich war überrascht und angetan, als ich sah, dass es nun dieses Buch auf dem Markt gibt.

Gleich vorweg: Wer schon einen Meter Schreibliteratur gelesen hat, wird hier nichts Neues finden. Wer sich aber mit der kurzen Form der Literatur und all seinen Facetten  beschäftigen will und/oder noch Anfänger ist, ist hier genau richtig.

Eleonore Wittke fängt mit den Grundlagen an, Erzählperspektiven beispielsweise, Aufbau und Zeit.  Zu jedem Thema gibt es Tipps und zahlreiche Textbeispiele. Nach den Grundlagen geht es in die Tiefe der Textformen. Ob nun Tagebuch, Blog oder die klassische Fabel, alles wird schlicht und verständlich erklärt und an Beispielen aufgezeigt. Alles ohne überflüssiges Bla bla und Selbstbeweihräucherung, wie ich das aus anderen Büchern kenne. Was mir gut gefiel war die Mischung aus Beispielen aus der klassischen Literatur, neben Schreibversuchen aus der Textwerkstatt von Eleonore Wittke. Ich persönlich war sehr begeistert von den Texten der Autorin selbst, aber auch Iris Bächle-Schumachers Texte waren eindrucksvoll und eine Bereicherung für das Buch. Von dieser Autorin möchte ich sofort mehr lesen!

Ich selbst beschäftige mich nun schon seit Jahren herzlich & gerne mit dem Genre „Kurzgeschichte“. Ich habe mich bemüht, alle Aufgaben (nach jedem vorgestellten Thema kommt eine Schreibaufgabe) zu erarbeiten. Twitterprosa hat mich jetzt nicht so sehr interessiert, das habe ich beispielsweise übersprungen – aber alle anderen Themen und Aufgaben fand ich inspirierend und schreiblustfördernd. Und das macht ein guter Schreibratgeber aus!

5 Sterne.

PS: Ich bedanke mich beim Sieben Verlag und bei Frau Wittke für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

————————————————————————————————————————

Kurzprosa schreiben: Praktische Einführung [Taschenbuch]

Eleonore Wittke (Autor)

Produktinformation

  • Taschenbuch: 148 Seiten
  • Verlag: Sieben Verlag (28. Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941547291
  • ISBN-13: 978-3941547292

Kurzbeschreibung

Die Großen der Literatur haben sie verfasst: Kafka, Robert Walser, Brecht. Endlich gibt es einen Leitfaden, der die gängigsten Genres der Gattung Kurzprosa definiert und anhand von Beispielen erläutert. Die Autorin leitet seit zwanzig Jahren Schreibwerkstätten und Schreibseminare. Sie lädt alle Interessierten ein, in der Kurzform der Literatur Tiefgründiges, Witziges, Anekdotisches, Skurriles festzuhalten. Übungsaufgaben animieren, es mit Anagramm, Kürzestgeschichten oder Miniatur zu versuchen. So lassen sich Schreibhemmungen überwinden, die oft aus Angst entstehen, am Unmöglichen einer Kurzgeschichte oder eines Romans zu scheitern. Schon drei Zeilen können eine existenzielle Aussage transportieren, eine Reiseimpression darstellen, einen Traum festhalten. „Das kann ich auch“, soll den Lesern Impuls sein, wenn sie Skizzen, Kalendergeschichten oder Parabeln in diesem Ratgeber finden und dann zu Stift und Papier greifen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.